Reiseliteratur weltweit

Geschichten rund um den Globus

1826 - Hermann von Pückler-Muskau
Rotterdam

 

Bevor man Rotterdam erreicht, fährt man durch eine lange Reihe Landhäuser mit fortlaufenden Blumenparterres, die auf beiden Seiten durch schmale Kanäle von der Straße getrennt sind. Zu jedem derselben führt eine mächtige Zugbrücke, welche seltsam mit der Unbedeutendheit des Wassers kontrastiert, denn ein herzhafter Sprung brächte zur Not auch von einem Ufer aufs andere. Ebenso barock sind die turmhohen Windmühlen vor der Stadt. Sie sind vielfach vergoldet und mit dem absonderlichsten Schnitzwerke versehen, bei manchen aber außerdem die Mauern noch mit dichtem Rohre so fein bedeckt, daß es in der Entfernung Pelzwerk gleichsieht, andere bieten einen beschuppten Krokodilenleib dar, einige gleichen chinesischen Glockentürmen, alle zusammen machen aber dennoch einen imponierenden Effekt. Dazwischen ragen die Mäste des Hafens und die großen, mit Glas gedeckten Schuppen hervor, in denen die Kriegsschiffe gebaut werden, und kündigen die See- und Handelsstadt an.
   Bald nahm mich eine lange, von Menschen wimmelnde Straße auf, der ein hohes schwarzes Turmzifferblatt mit feurig rosenroten Zahlen und Weisern zum point de vue diente, und ich brauchte wohl eine gute Viertelstunde, bevor ich im Hotel des Bains auf dem Quai anlangte, wo ich jetzt sehr gut und bequem logiert bin. Vor meinen Fenstern übersehe ich eine breite Wasserfläche mit den vier Dampfschiffen, von denen eines mich übermorgen nach England bringen soll. Böte rudern emsig auf und ab, und die geschäftige Menge eilt auf dem Quai rastlos durcheinander, dessen Rand mit himmelhohen Rüstern geschmückt ist, die wahrscheinlich schon zu Erasmus' Zeiten hier gepflanzt wurden. Nach einem kleinen Spaziergang unter diesen Bäumen nahm ich eine gute Mahlzeit ein und schrieb dann an diesem ellenlangen Brief, der leider mehr Porto kosten wird, als er wert ist.

 

Pückler-Muskau, Hermann von
Briefe eines Verstorbenen
Band 2; Erstausgabe 1831; Nachdruck Berlin 1987

Reiseliteratur weltweit - Geschichten rund um den Globus. Erlebtes und Überliefertes aus allen Teilen der Welt. Entdecker – Forscher – Abenteurer. Augenzeugenberichte aus drei Jahrtausenden. Die Sammlung wird laufend erweitert – Lesen Sie mal wieder rein!