Reiseliteratur weltweit

Geschichten rund um den Globus

1826 - Karl-Friedrich Schinkel
Arbeitslose in Manchester

 

England ist seit 50 Jahren, als solange die Maschinen eigentlich ihr Wesen treiben, um das Doppelte und an vielen Orten ums 3- und 4fache in sich vergrößert und verschönert worden. Dies ist eine außerordentliche Erscheinung, die jedem aufmerksamen Reisenden zuerst auffallen muß. Der Gipfel ist aber auch gekommen, und die Spekulation hat sich übertrieben. In Manchester, wo wir gestern waren, sind seit dem Kriege 400 neue große Fabriken für Baumwollspinnerei entstanden, unter denen mehrere Gebäudeanlagen in der Größe des königlichen Schlosses zu Berlin stehn, Tausende von rauchenden Obelisken der Dampfmaschinen ringsum, deren Höhe [von] 80 bis 180 Fuß allen Eindruck der Kirchtürme zerstört. Alle diese Anlagen haben so enorme Massen von Waren produziert, daß die Welt davon überfüllt ist, jetzt 12.000 Arbeiter auf den Straßen zusammenrottiert stehn, weil sie keine Arbeit haben, nachdem die Stadt schon 6.000 Irländer auf eigene Kosten in ihr Vaterland zurückgesendet hat, andere Arbeiter für 16stündige Arbeit des Tags doch nur 2 Schilling, etwa 15 Groschen, wöchentlich verdienen können. — Man ist sehr in Zweifel, was aus diesem furchtbaren Zustande der Dinge werden soll.

 

Riemann, Gottfried (Hrg.)
Karl Friedrich Schinkel – Reise nach England, Schottland und Paris im Jahr 1826
München 1986

Reiseliteratur weltweit - Geschichten rund um den Globus. Erlebtes und Überliefertes aus allen Teilen der Welt. Entdecker – Forscher – Abenteurer. Augenzeugenberichte aus drei Jahrtausenden. Die Sammlung wird laufend erweitert – Lesen Sie mal wieder rein!