Reiseliteratur weltweit

Geschichten rund um den Globus

Um 1165 - „Rabbi“ Benjamin von Tudela
Tyros, Libanon

 

Neu-Tyrus ist eine prachtvolle Stadt, die innerhalb einen Hafen besitzt, wo Schiffe zwischen zwei Thürmen landen. Nachts wird der Hafen mit einer Kette geschlossen, so daß kein Schiff sich entfernen und auch niemand von den Schiffen etwas wegbringen kann. Nirgends [sonst] findet sich ein Hafen mit einer solchen Ein- und Ausfahrt. Hier wohnen 400 Juden, darunter viele Kenner des Talmuds. Die Juden betreiben auch Schifffahrt. Hier wohnen auch die Künstler, welche ausgezeichnetes Glas bereiten, welches unter dem Namen des Tyrischen bekannt und äußerst geschätzt ist. Auch gibt es hier ausgezeichneten Purpur. Wenn man die Mauern von Neu-Tyrus besteigt, sieht man noch das kronenspendende Alt-Tyrus (Jesaja 23,9) begraben im Meere, in der Entfernung eines Steinwurfs. Und wollte jemand mit einem Nachen zur See dahin gelangen, so könnte er in der Tiefe die Thürme, Marktplätze, Straßen und Paläste davon erkennen. Übrigens ist Neu-Tyrus ein Handelsplatz für alle Nationen.

 

Tudela, Benjamin von
Reisetagbuch
Übersetzt von Adam Martinet
Berlin 1918

Reiseliteratur weltweit - Geschichten rund um den Globus. Erlebtes und Überliefertes aus allen Teilen der Welt. Entdecker – Forscher – Abenteurer. Augenzeugenberichte aus drei Jahrtausenden. Die Sammlung wird laufend erweitert – Lesen Sie mal wieder rein!