Reiseliteratur weltweit

Geschichten rund um den Globus

325 v. Chr.  - Arrian
Nearch an der Einfahrt des Golfes

Sie legten an einem wüsten Ufer an. Von hier aus erblickten sie ein langes Vorgebirge, das sich weit in die See erstreckte. Es schien etwa eine Tagesreise zu Schiff entfernt zu sein. Landeskundige sagten, dieses Vorgebirge sei ein Stück von Arabien und heiße Maketa [Muscat]; von da würden Zimtrinden und andere derartige Waren nach Assyrien gebracht.
Von diesem Ufer, an dem die Flotte lag, und von dem Vorgebirge gegenüber bildet sich der Golf - so scheint es mir, und auch dem Nearchos schien es so - nach drinnen aus. Vermutlich ist das das Rote Meer [Auch der Golf zwischen Arabien und Iran wurde Rotes Meer genannt].
   Als sie nun dieses Vorgebirge sahen, forderte Onesikritos sie auf, darauf zuzuhalten, damit sie nicht noch vieles aushalten müssten, wenn sie in diesen Golf führen. Aber Nearch erwiderte, Onesikritos müssten seinen Verstand verloren haben, wenn er nicht wüsste, wozu Alexander die Flotte ausgeschickt habe. Der König hätte ja seine Leute nicht deswegen über See geschickt, weil er die ganze Armee zu Lande nicht ohne Schaden hätte heimbringen können. Er hätte gewollt, sie sollten die Ufer, die auf der Fahrt lägen, und die Häfen und Inseln besehen, sie sollten jeden Meerbusen befahren und alle Seestädte in Augenschein nehmen, sie sollten feststellen, ob das Land fruchtbar oder Wüste sei. Sie sollten deshalb nicht ihr Werk vernichten, da es doch bald zu Ende sei und sie auch keinen Mangel an Lebensmitteln hätten. Außerdem befürchte er, sie würden dort in ein wüstes, dürres und heißes Land geraten, weil sich das Vorgebirge gegen Süden erstrecke.  
   Diese Meinung behielt die Oberhand, und Nearch hat, wie ich meine, so das Heer offenbar gerettet. Denn man sagt, dieses Vorgebirge und das ganze Land darum herum sei Wüste und habe Mangel an Wasser.

Arrianus, Flavius; Schmid, Konrad Arnold
Arrians Indische Merkwürdigkeiten und Hannos Seereise …
Braunschweig und Wolfenbüttel 1764

Reiseliteratur weltweit - Geschichten rund um den Globus. Erlebtes und Überliefertes aus allen Teilen der Welt. Entdecker – Forscher – Abenteurer. Augenzeugenberichte aus drei Jahrtausenden. Die Sammlung wird laufend erweitert – Lesen Sie mal wieder rein!